Gute News: Vorsitzender afghanischer Hazara-Gemeinde zurück in Düsseldorf

Redaktion
Kommentare deaktiviert für Gute News: Vorsitzender afghanischer Hazara-Gemeinde zurück in Düsseldorf

Pressemitteilung Nr. 202111/01
Düsseldorf 16.11.2021  


Seit der Machtübernahme der Taliban steckte Ali Hussaini, der Vorsitzende der Düsseldorfer Hazara* Gemeinde in Kabul fest. Der Kreis der Düsseldorfer Muslime forderte kommunale, Landes-, Bundespolitiker und Behörden mit Nachdruck auf, alles in ihrer machtstehende zu tun, um die sichere Rückkehr von Herrn Hussaini und seine Ehefrau  nach Düsseldorf zu gewährleisten. Nun ist es endlich gelungen.

Seit Ende August engagierten sich Düsseldorfer Muslime dafür, dass das KDDM-Mitglied und seine Frau unter den erschwerten Pandemiebedingungen zurückgeholt werden und die Hoffnung wurde auch nicht aufgegeben als er tragischerweise von dem feigen ISIS-Anschlag am Kabuler Flughafen betroffen war. Muslime sind in der Überzahl die Leidtragenden dieser Gewalt. Muslimische Gelehrte weltweit stehen im Konsens darüber solche Gewalt zu verurteilen, lehnen diesen Terror vehement ab und distanzieren sich von diesem politischen Missbrauch der Gläubigen.

Nach fast 4-monatigen Anstrengungen ist es nun gelungen, dass Ali Husseini mit seiner Frau gestern sicher in Düsseldorf aus Kabul (über Teheran und Istanbul) gelandet ist.

Vorstand des KDDM freut sich: „Wir heißen ihn und seine Frau herzlichst in Düsseldorf willkommen und freuen uns für ihn!“  Der Kreis der Düsseldorfer Muslime bedankt sich bei allen die mit Rat, Tat und Geld in dieser Zeit geholfen haben.

(c) KDDM 2021Kundgebung 2021-08-24

„Dem Bundestagsabgeordneten Helge Lindh von der SPD, dam Düsseldorfer Amt für Migration & Integration,  der Ausländerbehörde der Stadt Wuppertal sind wir, für ihr Engagement bzw. ihr kooperatives Verhalten und weitreichenden Einsatz, zu großem Dank verpflichtet.“, unterstreicht der Unterstützer Ali Nahavandi. Die enormen Kosten für diese Aktion wurden privat ausgelegt und der betraute Geflüchteten-Helfer Ali Nahavandi koordiniert zudem unter dem Verwendungszweck „Luftbrücke – Ali Hussaini“ noch notwendige Spendeneinahmen über Paypal hier https://tinyurl.com/2p8p5nk5 oder über diese Bankverbindung https://www.stay-duesseldorf.de/

Der Kreis der Düsseldorfer Muslime bittet hierzu um großzügige Spenden.

__________________________________________________________________________________

*Die Afghanisch-Schiitische Gemeinde der Hazara – als eine in Afghanistan insbesondere von der Taliban in der Vergangenheit unterdrückte, vertriebene und verfolgte Gemeinde – ist Mitglied im Kreis der Düsseldorfer Muslime – KDDM und ist hiervon nicht nur in der Vergangenheit stark betroffen.

Der KDDM ist eine Arbeitsgemeinschaft auf Vorstandsebene für rund 33 muslimische Institutionen und Moscheen vielfältiger Hintergründe aus Düsseldorf. Der KDDM versteht sich ausdrücklich in seiner Pluralität als Plattform für Dialog, Austausch, Begegnung, bürgerschaftliches Engagement und soziale Teilhabe. Der KDDM ist ein weltlicher Arbeitskreis und Interessenvertretung der Düsseldorfer Muslime. Die Werte des KDDM sind in dessen Grundsätzen und Regularien verankert.
Impressum: Postfach130509|40555Düsseldorf|kddm-online.de|

Weitere Artikel zum Thema:


https://kddm-online.de/wordpress/2021/08/duesseldorfer-muslime-kddm-setzen-sich-ein-fuer-in-afghanistan-verfolgte-volksgruppe-der-hazara-und-rufen-zu-schnellem-handeln-auf/

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/duesseldorfer-bei-anschlag-kabul-verletzt-100.html

https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-will-fluechtlinge-aus-afghanistan-aufnehmen_aid-62226147

https://www.ddorf-aktuell.de/2021/08/19/demonstration-in-duesseldorf-600-menschen-fordern-luftbrueckejetzt/
https://www.ddorf-aktuell.de/2021/08/27/duesseldorfer-bei-anschlag-in-kabul-verletzt/